Winter Kehraus

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3357
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Winter Kehraus

Beitrag von Josef » 06.04.2019, 09:56

Hallo Sternfreunde!

Fast ein muss am Winterhimmel jedes Jahr, nun neigt sich seine Sichtbarkeit dem Ende!

Messier 42 (M42), der berühmte Orionnebel, ist ein Emissionsreflexionsnebel im Sternbild Orion, dem Jäger.

Mit einer scheinbaren Helligkeit von 4mag ist der Orionnebel einer der hellsten Nebel am Himmel und mit bloßem Auge sichtbar. Er liegt in einer Entfernung von 1.344 Lichtjahren von der Erde und ist die nächstgelegene Sterngeburtsstätte. Der Nebel trägt im NGC-Katalog die Nr.1976.

Der Orionnebel ist sehr leicht zu finden, da er sich direkt unter dem Gürtel des Orions befindet, einem markanten Sternbild am Winterhimmel. Der Nebel erscheint als unscharfer Mittelstern in Orions Schwert, das aus einer vertikalen Reihe von drei Sternen (d.h. zwei Sternen und M42) südlich der drei Gürtelsterne gebildet wird. Der Nebel ist in Ferngläsern und kleinen Teleskopen gut sichtbar. 
Kann mich noch immer an die ersten Beobachtungen im Winter 1981 mit meinem ersten Teleskop erinnern!
Der Nebel bedeckt mehr als einen Grad des sichtbaren Himmels und erscheint über viermal so groß wie der Vollmond auf lang belichteten Aufnahmen.

Kleine Teleskope mit höherer Vergrößerung zeigen die vier hellsten Sterne im sogenannten Trapez, jungen heißen massiven Sternen die innerhalb des Orionnebels gebildet wurden. Die vier Sterne bilden eine trapezförmige Form und energetisieren die umgebende Nebel. Dafür hat es ein paar kurz belichtete Aufnahmen gebraucht damit das Zentrum nicht überstrahlt wird.

Bild
Aufnahmeteleskop:Meade 178 ED Apochromatic Refractor
Aufnahmekamera:Altair Astro Hypercam 183c
Guidingteleskop:Orion Teleskop AC 90/910
Brennweitenreduzierung:Long Perng 2" 0.6x Reducer and Corrector for APO
Auflösung: 1372x900
Datum:25. Februar 2019
Aufnahmedauer: 3.5 Stunden
Durchschnittliches Mondalter: 21.17 Tage
Durchschnittliche Mondphase: 60.32%
RA Zentrum: 83,760 Grad
DEC Zentrum: -5,423 Grad
Pixel Skala: 1,970 Bogensekunden / Pixel
Ausrichtung: 358,604 Grad
Feldradius: 0,449 Grad

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 858
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Winter Kehraus

Beitrag von RiedlRud » 06.04.2019, 11:37

Hallo Josef,
Schoenes Foto vom Orionnebel. Auch das Zentrum ist richtig belichtet, sieht gut aus.
LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

sir_clive
Beiträge: 18
Registriert: 02.04.2019, 11:56

Re: Winter Kehraus

Beitrag von sir_clive » 06.04.2019, 12:20

Sehr schönes foto Josef! Blöde Anfängerfrage: sind die Farben direkt aus der Kamera, oder hast du das Bild nachtraglich koloriert? Bei visueller Beobachtung sieht man den Nebel nur in schwarz / weiß. Ich nehme an, die Farben (ausser weiss) strahlen so schwach, dass sie erst bei langer exposition eingefangen werden, richtig?

DeeJayD
Beiträge: 21
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Winter Kehraus

Beitrag von DeeJayD » 06.04.2019, 15:19

Sehr schönes Bild :D gefällt mir sehr gut
Blöde Anfängerfrage: sind die Farben direkt aus der Kamera, oder hast du das Bild nachtraglich koloriert? Bei visueller Beobachtung sieht man den Nebel nur in schwarz / weiß. Ich nehme an, die Farben (ausser weiss) strahlen so schwach, dass sie erst bei langer exposition eingefangen werden, richtig?
Ich kann jetzt nicht für Josef sprechen sondern nur aus eigener Erfahrung (Habe auch erst vor kurzem mit Fotografieren angefangen) aber die Farben kommen schon aus der Kamera ich habe auch schon mitten aus dem 17. in Wien den Rötlichen Nebel beim Spannerraupenhaufen sichtbar gemacht (Mit UHC Filter) und musste außer die RGB Kanäle anpassen nicht sehr viel an den Farben ändern, hatte nur leider Komische Striche auf dem Bild die sich später als Spinnennetz herausstellten (Da hatte doch tatsächlich ne Spinne im Tubus ein schönes rundes Netz gespannt :lol: mich fasziniert das ja wie Spinnen mit dieser Genauigkeit ihre netze Spannen aber im Tubus muss das ja nicht sein :P )

Lg und CS
Danny

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3497
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Winter Kehraus

Beitrag von ReiFu » 06.04.2019, 16:06

Hallo Josef

Gibt schon etwas her uns ist immer wieder schön anzusehen! Feines Bild
clear sky wünscht

Reinhard

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3357
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: Winter Kehraus

Beitrag von Josef » 07.04.2019, 10:21

Danke Leute für Feedback!

Ja die Farben kommen direkt aus der Kamera, bei mir um so mehr da ich mit Farbkameras fotografiere. :D
Bei LRGB könnte man das noch ein wenig intensivieren, aber das ist mir immer noch zu
umständlich, hätte aber auch klare Vorteile!

Antworten