Am Rand des Nordamerikanebels-IC 5076

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 300
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Am Rand des Nordamerikanebels-IC 5076

Beitrag von Niko » 16.08.2019, 21:18

Grüss euch,

Heute möchte ich meine Version des Reflektionsnebels IC 5076 zeigen.
Er liegt etwa 2° nördlich vom NGC 7000 und ist ca 5000 Lichtjahre entfernt.
Das Setup bestand aus einer AZEQ6, 10"Lacerta f4 Newton, Mgen 60da+60dmono für die echte Lumi.
Aufgenommen wurde es schon im Mai, aber vor lauter Unsicherheit, wie ich diese Lum verarbeiten kann hab ich es bis heute aufgeschoben.
Aber ist doch was feines geworden, find ich :D
Bild
Lg
Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4971
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Am Rand des Nordamerikanebels-IC 5076

Beitrag von markusblauensteiner » 17.08.2019, 14:27

Hallo Niko!

Ja, ist fein geworden! Auch den Ausschnitt hast du gut gewählt, der helle Stern links macht das Feld noch spannender.

Wie ist dein Gefühl / vielleicht Messungen zu der MONO-DSLR? Bayermatrix ist weg, aber die Mikrolinsen wohl auch...wie viel gewinnst du tatsächlich? Die Sache an sich ist ja spannend, vor allem ein wenig Nervenkitzel wenn mans selber macht... :D

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 300
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: Am Rand des Nordamerikanebels-IC 5076

Beitrag von Niko » 18.08.2019, 11:30

Hallo Markus,

Danke für dein nettes Feedback.
Ja, Mikrolinsen sind leider weg, aber vom Gefühl her- Wie die 6d nur halt mono.
Im Schnitt ist mir aufgefallen, für die Lumi hab ich ein drittel weniger BLZ gegenüber der RGB 60Da. Kommt natürlich auch immer auf den Himmel an.
Hier hatte ich bei der Lum eine eher mäßige Nacht, daher nur 90s Lum/180s RGB.
Bei meinem M17 war der unterschied schon geringer; 210s Lum/240s RGB.
Vermessen hab ich das ganze noch nicht, da ja keine Nacht der anderen gleicht.
Aber das kennst du ja zu genüge.

LG Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

Benutzeravatar
herwig_p
Austronom
Beiträge: 288
Registriert: 27.05.2013, 14:25

Re: Am Rand des Nordamerikanebels-IC 5076

Beitrag von herwig_p » 20.08.2019, 22:13

Hallo Niko,
Interessantes Projekt, schön in Szene gesetztes Objekt. Mir gefällt die Bildkomposition auch sehr gut, mit dem hellen Stern als Gegengewicht!
Gratuliere,
LG Herwig
Optics: Lacerta 200/800 Fotonewton "ohne Namen", SW130/650 PDS Newton, Lacerta 72/432mm ED-APO, Canon EF 200mm 2.8L, Samyang 135mm 2.0
http://www.astrobin.com/users/herwig_p/

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 980
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Am Rand des Nordamerikanebels-IC 5076

Beitrag von RiedlRud » 27.08.2019, 10:47

Hallo Niko!
Das Bild mit dem blauen Reflexionsnebel gefällt mir gut. Wie Herwig schon geschrieben hat, ist der Stern eine schöner Kontrast. Die Idee die Bayermatrix bei der DSLR auszubauen ist interessant. Das Bild erinnert mich ein bischen an IC 405.
LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 300
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: Am Rand des Nordamerikanebels-IC 5076

Beitrag von Niko » 28.08.2019, 20:47

Grüss Euch Herwig und Rudi,

Vielen Dank für eure netten Worte- freut mich immer wenn euch meine Bilder gefallen!
@ Rudi:
vor jahren gab es eine amerikanische Firma die die Canon Apsc sensoren debayered hat und als fertige mono wieder verkauft hat. Leider bekam ich keine mehr und somit nahm ich das selber mit etwas Hilfe in die Hand.
Ist von der Handhabung her immer noch eine DSLR aber mit dem Vorteil dass 3x mehr licht am Sensor ankommt. Fehlt nur noch die Kühlung :lol:
Ich seh hier schon bei der EBV dass eine echte Luminanz viel rauschärmer ist als eine syntetische.

@ Herwig:
Ehrlich gesagt hab ich den Stern noch ins Feld genommen, damit ich einen zum scharfstellen hab. Ist mir erst später aufgefallen, dass er ein schönes Gegengewicht um Nebel ist.
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

Antworten