Teleskop für meinen Sohn

Die Mitglieder können sich hier vorstellen
Antworten
jeitlero
Beiträge: 2
Registriert: 11.11.2013, 20:37

Teleskop für meinen Sohn

Beitrag von jeitlero » 11.11.2013, 21:14

Hallo Leute,

Habe vor meinen Sohn (8) zu Weihnachten ein Teleskop kaufen.

Habe so an 300-400 Euro gedacht.

Da er sich sehr für Astronomie interessiert will ich ihm auch kein Spielzeug, sondern etwas was besseres das man später erweitern kann.

Würde sogar etwas gebrauchtes kaufen.

Bitte um Hilfe von Profis weil ich kein Klumpert kaufen will.


Gruß

Oliver

visir
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 29.03.2011, 17:07
Wohnort: Linz

Re: Teleskop für meinen Sohn

Beitrag von visir » 12.11.2013, 08:58

Hallo Oliver!
jeitlero hat geschrieben: Habe vor meinen Sohn (8) zu Weihnachten ein Teleskop kaufen.

Habe so an 300-400 Euro gedacht.

Da er sich sehr für Astronomie interessiert will ich ihm auch kein Spielzeug, sondern etwas was besseres das man später erweitern kann.

Würde sogar etwas gebrauchtes kaufen.

Bitte um Hilfe von Profis weil ich kein Klumpert kaufen will.
Als "Profi" würde ich mich grad nicht einstufen, aber ich denke einfach einmal laut:
8 Jahre - das Gerät sollte eher leicht sein, damit er es selbst gut tragen kann.
Wie technisch begabt ist er? Ein Newton gehört hin und wieder justiert, am leichtesten mit einem Justierlaser - ein Laser in der Hand eines 8-jährigen... Oder würdest Du das Justieren anfangs übernehmen?
Sonst eher was wartungsfreies... einen f/10 achromatischen Refraktor, der ist relativ günstig.
Ausbaufähig: lieber ein günstiges Teleskop und dafür gleich "halbwegs vernünftige" Okulare dazugeben, denn getauscht wird am ehesten das Teleskop, und die Okulare werden weiterverwendet.

lg, Wolfgang
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt

norbert
Beiträge: 34
Registriert: 25.03.2012, 18:40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Teleskop für meinen Sohn

Beitrag von norbert » 12.11.2013, 09:15

Erstklassige und freundliche Beratung bei:

http://www.teleskop-austria.at/shop/

CS
Norbert

Benutzeravatar
Gabi
Austronom
Beiträge: 359
Registriert: 30.04.2012, 16:19
Wohnort: 3100 St. Pölten
Kontaktdaten:

Re: Teleskop für meinen Sohn

Beitrag von Gabi » 12.11.2013, 09:39

Hallo Oliver,
Wir verwenden für unsere Kinder auf der NÖ Volkssternwarte einen 8" Dobson. Für die Kinder leicht zu handhaben. Allerdings kann er den Dobson nicht allein aufstellen, etwas zu schwer aber es sind nur zwei Teile. Drei Okulare dazu und du bist mit deinen Kosten in etwa dabei.
LG
Gabi
Noe Volkssternwarte/Michelbach, 8" Boren Simon Fotonewton f2,8 EQ6-SkyScan-Pro
Privat: Lunt LS80Tha, Moravian G2-8300 FW, TwoAsi 174MM

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Teleskop für meinen Sohn

Beitrag von andrea1982 » 12.11.2013, 09:48

hätte auch gesagt ein dobson weil das hat die richtige höhe zum reinsehen und mit einem stockerl gehts noch besser.

aber wirklich am besten wenn es geht zum verlinken shop fahren. tommy hilft immer sehr gerne und dreht einem nix an was man nicht braucht
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1391
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: Teleskop für meinen Sohn

Beitrag von BernhardH » 12.11.2013, 12:26

Hallo

Ein gebrauchter 8 zoll dobson wäre ideal wenn du beim aufstellen und justieren hilfst
Lg bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Spinne
Beiträge: 27
Registriert: 15.09.2013, 21:00
Wohnort: Möllersdorf/Traiskirchen NÖ

Re: Teleskop für meinen Sohn

Beitrag von Spinne » 12.11.2013, 15:43

Hallo Oliver !

Einiges ist hier ja schon gefallen. Ich würde ebenfalls den Fokus auf die Bedienbarkeit und Transportmöglichkeit legen. Soll das Teleskop auf einem Platz bleiben oder wird er es zu seinen Freunden transportieren wollen? Habt ihr einen Garten und oder einen Balkon ? Muss das Gerät abgebaut werden, wenn es nicht verwendet wird ? Dobson ist sicher unschlagbar in Punkto Bedienbarkeit. Und das gerade bei Kinder. Soll es ein Teleskop mit Montierung sein (laienhaft... mit Stativ), dann würde ich von billigen Diskont-Teleskope mit azimutaler Montierung abraten. Besser Fachberatung in Anspruch nehmen. Wo bei ich auch nur den Teleskop Austria-Shop kenne und empfehlen kann. Wenn 300-400 Euro vorhanden sind, würde ich auch das Geld wirklich in die Hand nehmen und nicht sparen. Ein vernünftiges Equipment ist ein wesentlicher Faktor, der entscheidet, ob das Hobby bleibt oder das Teleskop in Kürze in der Ecke verstaubt. Hat dein Sohn schon geäußert, was er gerne beobachten möchte ? Die Info würde ich zur Beratung mitnehmen. Wenn man keine Möglichkeit hat ein Teleskop in Aktion zu sehen, wäre es zumindest nicht schlecht die Dinger vor Ort im Shop zusehen, damit man die Größe der Teleskope wahrnehmen kann. Ein Online-Kauf kann schnell zu unliebsamen Überraschungen führen. Obwohl es ein Geschenk ist, vieleicht darf dein Sohn ja beim Kauf mitkommen. Bei allen sinnvollen Überlegungen, sind wir uns doch ehrlich, entscheidet oft auch die Sympathie, ob ein Gerät zusagt oder nicht.

lg
Christian
Sky-Watcher Newton 200/800, Celestron C8
Sky-Watcher HEQ5 Pro, Sky-Watcher Star Adventurer
ASI120MC, ATIK 16IC

jeitlero
Beiträge: 2
Registriert: 11.11.2013, 20:37

Re: Teleskop für meinen Sohn

Beitrag von jeitlero » 12.11.2013, 20:12

Danke für die vielen Tipps.

Wir haben einen schönen Garten und einen Balkon.

Zusätzlich haben wir des Glück das der Balkon direkt nach Osten (der Mond am frühen Abend).

Und wenn er dann älter ist kann er ja in den Garten gehen.

Werde am Anfang natürlich immer dabei sein und ihm Helfen wo ich kann.
Mich interessiert es ja auch.

Habe mir ach schon eines angeschaut was mir gefällt.

Währe auch im Preis

http://www.amazon.de/Skywatcher-Telesko ... skywatcher

Tendiere eher zu einem Newton Teleskop.
Mein Bruder hatte auch mal eins. War immer zufrieden damit.

Und mir hat es auch gefallen.

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1391
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: Teleskop für meinen Sohn

Beitrag von BernhardH » 12.11.2013, 21:56

Hallo nochmal,

um den gleichen preis kriegst du einen 8" dobson (was auch ein newton teleskop ist) und da wackelt dann nichts beim beobachten. Ich hatte mal genau das gleiche teleskop wie du es ausgesucht hast, ist nicht schlecht aber 8" zeigt mehr und der dobson wackelt weniger!

http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... -sw&lng=de

Die junge Dame am Bild steht übrigens neben dem 12" also nicht schrecken, der 8er ist vergleichsweise klein.
Am besten ins Geschäft gehen und angucken, vielleicht gibts ja noch justage werkzeug (chesire, ohne kannst keinen newton vernünftig einstellen) zum Sonderpreis dazu.


Der mond ist übrigens nicht immer am frühen abend im osten, da er sich einmal in 28 Tage um die Erde bewegt kann er genausogut am frühen abend im Westen sein oder in der Früh im osten.

Vollmond geht immer gegenüber der Sonne auf,
Neumond sieht man eh nicht
Abnehmender Mond geht in der Nacht auf und am Vormittag unter
Zunehmender Mond geht am Nachmittag auf und in der Nacht unter

grob gesprochen.

Viele Grüße, Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

PeterK
Beiträge: 88
Registriert: 25.11.2010, 13:03
Wohnort: Wien 20 / Lassee NÖ

Re: Teleskop für meinen Sohn

Beitrag von PeterK » 13.11.2013, 08:27

hallo oliver,
ich würde mir das Telekop , welche ich kaufe vorher anschauen wollen. Ich kann Dir daher sehr empfehlen, dass Gerät z.B. bei Teleksop-Austria in Wien oder Linz zu kaufen. Das hat auch den Vorteil, dass man gleich eine fachgerechte Beratung bekommt. Die meisten hier kaufen dort und sind mehr als zufrieden.

Clear Skies

Peter
Black Diamond 80/600, 8" GSO Dobson
Canon 1000D, HEQ5-PRO

Schwerkraft nein Danke !

Antworten