Sternen(sued)himmel von Lanzarote aus

Astronomie, Naturbeobachtung, Mikroskopie...
Antworten
Benutzeravatar
herwig_p
Austronom
Beiträge: 278
Registriert: 27.05.2013, 14:25

Sternen(sued)himmel von Lanzarote aus

Beitrag von herwig_p » 12.04.2016, 19:50

Hallo Freunde,

Ich moechte einen kurzen Bericht ueber meine gestrigen Beobachtungen von meinem Urlaubsort in Lanzarote geben.

Visuelle Beobachtung, Lanzarote
Merkur, Canopus, Omega Centauri, Kreuz des Suedens

Nach einem herrlichen Fischessen mit wunderschoenen Sonnenuntergang in El Golfo gibts endlich wolkenloses und klares Wetter mit transparenter Luft, sowie wenig Wind. Von unserem gemieteten Haus an der Suedwestkueste, ca. 5 km nordwestlich von Playa Blanca bietet sich ein guter Horizontblick, wenn auch mit Lichtverschmutzung durch Strassenlaternen und dem nahen Ort. Mein Ausruestung besteht nur aus einem 10x42 Binokular und der Sony A7 mit Canon FD Objektiven. Ich beginne um ca. 20:45 lokaler Zeit (MESZ +1h) mit der Beobachtung.

Merkur steht nahe seiner groessten Elongation tief im Westen, aber deutlich bereits in der anbrechenden Daemmerung erkennbar, ca 10 Grad hoch ueber den Daechern der Nachbarhaeuser. Ein einsames Lichtpuenktchen auch im Binokular - man freut sich schon auf den kommenden Sonnendurchgang. Versuche einige Fotos mit der Sony A7 und dem Canon FD 135mm. Rasch sinkt er in den noch goldgelben Westhorizont hinein.

Bild

Die Wintersternbilder neigen sich zwar auch schon dem westlichen Horizont entgegen, sind aber viel hoeher als bei uns, so sind vom Sirius ueber Orion, Stier mit Hyaden (gestern mit zunehmenden Sichelmond davor), Pleiaden, Fuhrmann, Perseus bis zur tief stehenden Cassiopeia alle Klassiker sichtbar.

Mit dem Ende der Daemmerung steht tief im Sueden Canopus kurz vor dem Untergang, nur noch etwa 4.5 Grad hoch, trotzdem gut erkennbar ueber den Lichtern und dem Leuchtturm von Playa Blanca. Auch von hier erreicht er nur maximal 8 Grad Hoehe.

Bild

Der Traum vom Suedhimmel laesst mich Eta Carinae versuchen, allerdings doch vergeblich, da mit nur 2 Grad Hoehe im Lichtsumpf bzw Dunst ueber Fuertoventura, der Insel im Sueden, leider unerkennbar.

Omega Centauri ist das naechste Ziel. Seit meiner Zeit in Australien vor 15 Jahren, habe ich ihn nur einmal schwach von Santorin aus gesehen. Gegen Mitternacht ist er schon fast 10 Grad hoch und erscheint ueber dem Dach des Nachbarhauses. Ein beruehrender Anblick auch im Binokular. Ein kurzer Schwenk zum aufgehenden M13 beweisst - Omega Centauri ist eine Klasse fuer sich!

Ein Blick auf Sky Safari zeigt - das Kreuz des Suedens naehert sich seiner Kulmination. Allerdings gehen von Lanzarote nur die drei noerdlichen Sterne auf, Acrux bleibt unten! Zuerst im Binokular klar gefunden, dann auch freisichtig erkennbar sehe ich den roetlichen Gacrux, den noerdlichsten der Sternformation. Nach laengeren Versuchen finde ich auch Delta Crucis, nur 2 Grad hoch im Lichtsumpf, mit dem Binokular. Der Versuchung auch auf Becrux zu warten bis er hoch genug ist wiederstehe ich und gehe gegen 1h ins Bett. Schliesslich will ich um 5h frueh die Sommermilchstrasse anschauen ..... Bin um 9h aufgewacht. Na ja, wenns die Wolken zulassen habe ich noch ein paar Chancen bis zum Heimflug am Samstag.

Liebe Urlaubsgruesse aus Lanzarote wuenscht euch
Herwig
Optics: Lacerta 200/800 Fotonewton "ohne Namen", SW130/650 PDS Newton, Lacerta 72/432mm ED-APO, Canon EF 200mm 2.8L, Samyang 135mm 2.0
http://www.astrobin.com/users/herwig_p/

Benutzeravatar
martinhelm
Austronom
Beiträge: 1212
Registriert: 04.03.2009, 11:22
Wohnort: Weinviertel
Kontaktdaten:

Re: Sternen(sued)himmel von Lanzarote aus

Beitrag von martinhelm » 13.04.2016, 06:18

Hallo Herwig
Sehr schöner Bericht!!
(ich wäre auch so gerne da :( )
Kanaren im Frühling hatte ich noch nie.
M13 und den großen KS im Zentauren vergleichen zu können hört sich höchst interessant an!
Schönen Urlaub noch
Martin

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 662
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: Sternen(sued)himmel von Lanzarote aus

Beitrag von iamsiggi » 13.04.2016, 21:08

Vielen Dank Herwig für den tollen Bericht.

Ich sollt vielleicht auch wieder mal hinfliegen in der Nebensaison.
Es ist auch einen meiner Lieblingsinseln!

Relativ klein und überschaubar.

Ja und Fischessen in El Golfo ist ein Gedicht :-)
...auch im der Einkehr gleich neben dem damals im Reisführer beschrieben (das erste).

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Benutzeravatar
herwig_p
Austronom
Beiträge: 278
Registriert: 27.05.2013, 14:25

Re: Sternen(sued)himmel von Lanzarote aus

Beitrag von herwig_p » 14.04.2016, 17:59

Hallo Siegfried und Martin,

Danke fuer eure Rueckmeldung. Ich war ja letzten Septmber in La Palma mit meiner Astrofotoausruestung, diesmal nur mit Feldstecher. Lanzarote ist geologisch sehr interessant und wuenderschoen. Zum Astrofotografieren ist aber La Palma besser geeignet.

LG Herwig
Optics: Lacerta 200/800 Fotonewton "ohne Namen", SW130/650 PDS Newton, Lacerta 72/432mm ED-APO, Canon EF 200mm 2.8L, Samyang 135mm 2.0
http://www.astrobin.com/users/herwig_p/

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 662
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: Sternen(sued)himmel von Lanzarote aus

Beitrag von iamsiggi » 15.04.2016, 22:33

herwig_p hat geschrieben:Ich war ja letzten Septmber in La Palma mit meiner Astrofotoausruestung, diesmal nur mit Feldstecher. Lanzarote ist geologisch sehr interessant und wuenderschoen. Zum Astrofotografieren ist aber La Palma besser geeignet.
Danke Herwig,

Ist es wegen dem Licht schlechter bei den Ballungszentren ?

Lanzerote kenn ich recht gut, das wäre für mich der Vorteil.
Man hat unter Tags genügend Zeit alle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, was sich in 2/3 Woche ja ausgeht :-)

Und Lanzerote hätt Aufgrund der fehlenden hohen Berge nur wenig Regen.

Die weiter Südwestlich gelegenen Inseln hab ich nie bereist.
Las Palmas war ich zwar, aber nur zum Spaß am Fliegen und Fotografieren, nämlich einmal her und hin mit meinem Freund und der B738 ;-)
( http://iam.heimat.eu/gclp/ )
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

philippe
Beiträge: 34
Registriert: 21.03.2016, 17:16

Re: Sternen(sued)himmel von Lanzarote aus

Beitrag von philippe » 04.07.2016, 19:28

Habe vor 10 Jahren auf Lanzarote ebenfalls wunderschöne Beobachtungen machen können.
Fahre dieses Jahr wieder hin, macht Lust auf mehr der Beitrag!!

Antworten