DSIG-Treffen am 01. März 2018

Astronomische Ereignisse, Beobachtungsabende, Veranstaltungen, Vorträge
Antworten
Benutzeravatar
Tommy
Austronom
Beiträge: 1123
Registriert: 27.08.2009, 16:45
Wohnort: Zellerndorf
Kontaktdaten:

DSIG-Treffen am 01. März 2018

Beitrag von Tommy » 22.02.2018, 13:45

Grüß Euch

Am Donnerstag, den 01. März 2018 findet wieder ein DSIG-Treffen statt!
Wie immer ab 18.00 Uhr in der Mariannenstube, Mariannengasse 9, 1090 Wien

Um 19.00 Uhr ein Vortrag von mir zum Thema Bildkalibrierung: "Darks, Bias und Flats - Wozu brauche ich das?"

Weitere Informationen: http://dsig.at/

Würde mich freuen, euch dort zu sehen!

LG
Thomas

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: DSIG-Treffen am 01. März 2018

Beitrag von Sternfreund » 01.03.2018, 16:53

16:52
ich glaub ich bin der erste :D

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 664
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: DSIG-Treffen am 01. März 2018

Beitrag von iamsiggi » 02.03.2018, 09:12

Herzlichen Dank für dieses sehr erhellenden Vortrag.

Jetzt ist auch klar, warum im PI nach Registrierung (ich verende derzeit immer noch BPP) die entstandenen Bilder um einiges Dunkler werden also ohne Flat.

Jetzt werde ich wohl oder übel auch anfangen müssen auch händisch zu registrieren und vor allem die richtigen Zwischenschritte auf die Originalbilder anzuwenden versuchen.

Eine ganz uneigennützige Frage:
Wird man irgendwo eine Kurzfassung (vor allem Formeln) dazu finden können - ob auf DSIG.at oder eine leicht überarbeitete Version des früher auffindbaren Artikels über FLat/Darks auf Deiner Homepage http://www.distant-lights.at ?

Herzlichen Dank jedenfalls
Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Benutzeravatar
Tommy
Austronom
Beiträge: 1123
Registriert: 27.08.2009, 16:45
Wohnort: Zellerndorf
Kontaktdaten:

Re: DSIG-Treffen am 01. März 2018

Beitrag von Tommy » 02.03.2018, 11:00

Hallo Arno

Den "Vorsprung" hat man dir gar nicht angesehen :wink:

Hallo Siegfried

Ich werde die Präsentation die nächsten Tage etwas überarbeiten und online stellen.

LG
Thomas

Benutzeravatar
Tommy
Austronom
Beiträge: 1123
Registriert: 27.08.2009, 16:45
Wohnort: Zellerndorf
Kontaktdaten:

Re: DSIG-Treffen am 01. März 2018

Beitrag von Tommy » 04.03.2018, 17:10


Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5664
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: DSIG-Treffen am 01. März 2018

Beitrag von tommy_nawratil » 05.03.2018, 02:22

hallo Tommy,

danke für die Dokumente, sind wirklich sehr gut gemacht und erklären einiges.

Ich verwende auch das BPP script, aber es zeigt sich daß ein grundlegendes Verständnis
immer dann wichtig ist wenn der Automatismus daneben haut. Viele PixInsighter
kalibrieren und stacken alles von Hand und schwören drauf. Vielleicht zeigt einer mal
den Unterschied, oder ich habe die Zeit das selber zu erforschen. Das wär das beste :mrgreen:

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Tommy
Austronom
Beiträge: 1123
Registriert: 27.08.2009, 16:45
Wohnort: Zellerndorf
Kontaktdaten:

Re: DSIG-Treffen am 01. März 2018

Beitrag von Tommy » 08.03.2018, 17:50

Hallo Tommy

Ganz ehrlich, ich werde die Unterschiede nicht erforschen, dazu ist mir meine Zeit zu kostbar. :wink:

Es spricht ja nichts gegen das BPP-Script solange das Ergebnis passt, es verwendet die gleichen Prozesse wie bei der händischen Kalibrierung.
Von Hand ausgeführt, bieten die einzelnen Prozesse allerdings mehr Einstellungsmöglichkeiten. Außerdem kann man zwischen den einzelnen Schritten immer die Ergebnisse kontrollieren bzw. Zwischenschritte durchführen (ABE oder LocalNormalization).

LG
Thomas

Antworten