HFG 1 und Abell 6 in der Cassiopeia

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4971
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

HFG 1 und Abell 6 in der Cassiopeia

Beitrag von markusblauensteiner » 11.09.2019, 17:24

Hallo alle zusammen!

HFG 1 (Heckathorn, Fesen & Gull) und Abell 6 bilden ein sehr gegensätzliches PN-Paar am Himmel. Zur Orientierung:
sie befinden sich ein kleines Stück nord-östlich des Herznebels - dessen langer, gerader Ausläufer zeigt geradewegs darauf.

Während Abell 6 eine "klassische", nahezu runde Form zeigt, sieht HFG 1 bereits sehr mitgenommen aus.
Er repräsentiert einen recht alten PN, der sich gemeinsam mit seinem Zentralstern - er ist in der etwas dunkleren "Höhle" im PN erkennbar - flott über den Himmel bewegt. Hier ist "der" Zentralstern ein Doppelstern, bestehend aus einem roten Riesen und einem weißen Zwerg. Letzterer ist für die Ionisierung des Nebels zuständig. Die Dynamik in diesem System ist zum Teil verantwortlich für das Aussehen des PN.
Es gibt ja "einsame" weiße Zwerge, die auf ihrer Reise in Gaswolken eintauchen und diese dann in ihrer Umgebung ionisieren. Das sieht dann aus wie ein PN, ist aber keiner, weil beim PN das ionisierte Material vom Stern selbst stammen muss. Ein Beispiel dafür ist Sh2 -174 im Cepheus (wobei man hier dann immer wieder streitet, ob es nicht vielleicht doch ein echter PN ist). Man findet hier einen weißen Zwerg, der seine Umgebung wie eine Glühbirne ausleuchtet.
Bei HFG 1 handelt es sich um einen echten PN, der mit seinem Zentralstern gemeinsam unterwegs ist. In "Flugrichtung" trifft die Materie des PN auf das interstellare Material, wird dort abgebremst und die Energie reicht auch aus, das Gas zu ionisieren. Es leuchtet dann bei Rekombination auf, ohne dass es der Energie des Zentralsterns bedurft hatte. In dieser Abbremszone entstehen die typischen, hellen Bögen, die Stoßfronten. Bremst die interstellare Materie den PN stark ab, steht der Zentralstern irgendwann nicht mehr mittig im PN, weil der Stern kaum bis gar nicht gebremst wird.

Der TAK Epsilon 130ED durfte wirklich lange hinschauen, und voilà:

Bild

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5691
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: HFG 1 und Abell 6 in der Cassiopeia

Beitrag von tommy_nawratil » 11.09.2019, 20:47

hallo Markus,

ah, sehr schön, die beiden passen ideal in den Epsi!
Wollte ich auch schon lang machen, aber jetzt hast du sie ja lang gemacht :lol:
Ein bissl fehlt mir das Ha, den HFG1 sieht man ja meist mit einem feuerroten Raketenstrahl.
Sehr schön mit den tollen Sternfarben!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

martl
Austronom
Beiträge: 769
Registriert: 22.11.2009, 19:31
Wohnort: Volders
Kontaktdaten:

Re: HFG 1 und Abell 6 in der Cassiopeia

Beitrag von martl » 12.09.2019, 22:30

Hallo Markus!

Ein wirklich beeindruckend tiefes ERgebnis. Trotz der langen Belichtung sind auch die Sterne nicht so im Vordergrund, REspektz.
LG
Martin

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3398
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: HFG 1 und Abell 6 in der Cassiopeia

Beitrag von Josef » 13.09.2019, 09:59

Hammerbild Markus!

Über 70h, muss mal schauen ob ich das im laufend Jahr schon zusammengebracht habe? :)

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4971
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: HFG 1 und Abell 6 in der Cassiopeia

Beitrag von markusblauensteiner » 16.09.2019, 21:41

Hallo Tommy, Martin und Josef!

Herzlichen Dank! :-)
Ein bissl fehlt mir das Ha, den HFG1 sieht man ja meist mit einem feuerroten Raketenstrahl.
Hätte ich wohl mal besser nicht bei Vollmond aufgenommen... :-)

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

michaeldeger
Austronom
Beiträge: 505
Registriert: 05.11.2015, 16:14
Kontaktdaten:

Re: HFG 1 und Abell 6 in der Cassiopeia

Beitrag von michaeldeger » 17.09.2019, 14:27

Hallo Markus,

super Aufnahme dieses schönen PN. Die erreichte Tiefe ist wunderbar,
der kleine PN Abell 6 ist noch ein schönes Zuckerl.

LG
Michael

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4971
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: HFG 1 und Abell 6 in der Cassiopeia

Beitrag von markusblauensteiner » 22.09.2019, 11:56

Vielen Dank, Michael!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 980
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: HFG 1 und Abell 6 in der Cassiopeia

Beitrag von RiedlRud » 28.09.2019, 17:17

Hallo Markus!
Ein absolutes Traumbild! Den Vorpostern ists nichts mehr hinzuzufügen, ausser dass mich die Objekte auch reizen würden. Aber mit dem C11 brauche ich dafür wahrscheinlich 5 Jahre :-(
CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4971
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: HFG 1 und Abell 6 in der Cassiopeia

Beitrag von markusblauensteiner » 13.10.2019, 12:27

Hallo Rudi,

ein ganz herzliches Dankeschön auch an dich!
Jedes Teleskop hat seine Stärken, dein C11 macht beste Figur bei den vielen kleinen Objekten, die außer Reichweite für meine Geräte sind.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Antworten